Eisbergsalat haltbar

Wie lange ist Eisbergsalat haltbar?

Der Eisbergsalat ist der beliebteste Salat in Deutschland, doch das war nicht immer so. Denn der Eisbergsalat ist eine vergleichsweise junge Züchtung. Erst im 20. Jahrhundert wurde er in den Vereinigten Staaten von Amerika angebaut. In den 1970er Jahren begann der Anbau von Eisbergsalat auch in Deutschland. Einem Mythos nach kommt der Name Eisbergsalat davon, dass beim Transport von Eisbergsalat sehr viel Eis, also „Berge von Eis“ verwendet wurden, damit dieser frisch gehalten wurde. Denn während der Eisbergsalat im Westen der USA angebaut wurde, musste er in den bevölkerungsreichen Osten der USA transportiert werden. Auch wenn diese Erklärung heute als Mythos angesehen wird, gibt uns das schon mal erste, gute Hinweise darauf, wie man Eisbergsalat optimalerweise lagert, damit er lange haltbar und frisch bleibt.

Denn die zentrale Frage dieses Textes ist die Frage danach, wie lange Eisbergsalat haltbar ist. Dabei gilt, dass Eisbergsalat unter optimalen Bedingungen im Kühlschrank durchaus zwei Wochen haltbar ist. Wenn der Eisbergsalat allerdings bereits im Supermarkt nicht mehr frisch vom Feld ist, sondern schon einige Tage hinter sich hatte oder wenn man Eisbergsalat falsch lagert, dann ist die Haltbarkeit des Eisbergsalats unter Umständen weniger als eine Woche.

Wie lagert man Eisbergsalat richtig?

Zu den angesprochenen optimalen Bedingungen gehört, dass Eisbergsalat im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden sollte. Vorher sollten grobe Verunreinigungen entfernt werden, allerdings nicht mit Wasser. Wie bei fast allen anderen Gemüsesorten auch, gilt, dass man den Eisbergsalat erst unmittelbar vor der Zubereitung mit Wasser waschen sollte. Auch braune Stellen und angefressene Blätter sollte man sofort entfernen. Empfehlenswert ist es, den Eisbergsalat in Frischhaltefolie einzuwickeln.

Wie auch andere Salatsorten, gilt für Eisbergsalat, dass dieser auch dunkel gelagert werden sollte. Licht und insbesondere direkte Sonneneinstrahlung sind fast jedem Obst und jedem Gemüse abträglich bezüglich der Haltbarkeit. Natürlich ist der Kühlschrank auch diesbezüglich ein geeigneter Ort.

Im Supermarkt sind diese optimalen Lagerbedingungen leider nicht gegeben, denn dort lagert Eisbergsalat häufig ungekühlt und offen. Man sollte darauf achten, bei einem Supermarkt einzukaufen, welcher täglich frische Ware bekommt, damit der gekaufte Eisbergsalat zumindest nicht mehrere Tage diesen abträglichen Lagerbedingungen ausgesetzt wurde. Bei Eisbergsalat aus eigener Ernte hat man diese Probleme natürlich nicht. Wer auf einem Wochenmarkt kauft, erwischt jedoch nicht unbedingt frischere Ware als im Supermarkt. Doch hier kannst du ja einfach mal nachfragen, wann der Eisbergsalat geerntet wurde.

Wie lange ist Eisbergsalat haltbar?

Wie lange ist Eisbergsalat haltbar?Bei richtiger Lagerung ist der Eisbergsalat bis zu zwei Wochen haltbar, allerdings verliert Eisbergsalat, wie fast alle Obst- und Gemüsesorten, mit der Zeit Vitamine. Eisbergsalat gilt, im Gegensatz zu manchen anderen Salatsorten, als nicht besonders vitaminreich, daher sollte man durch längere Lagerung hier nicht noch weitere Verluste an Vitaminen in Kauf nehmen. Und wenn der Eisbergsalat bereits eine längere Reise hinter sich hatte oder wenn er im Supermarkt bereits seit mehr als einem Tag liegt, dann verkürzt sich natürlich auch die Haltbarkeit. Gleiches gilt, wenn keine optimalen Lagerbedingungen eingehalten werden.

Kann man Eisbergsalat einfrieren?

Eisbergsalat kann man nicht einfrieren, denn die dünnen, aber wässrigen Salatblätter sind nicht dazu geeignet. Diese würde komplett ihre knackige Konsistenz verlieren. Daher gibt es auch im Handel keinen tiefgefrorenen Salat. Eine Ausnahme ist Spinat. Wenn man jetzt TK-Spinat nach dem Auftauen mit frischem Spinat vergleicht, dann weiß man, was passieren würde, wenn man Eisbergsalat einfrieren würde.

Woran erkennt man, dass der Eisbergsalat schlecht ist?

Eisbergsalat wird mit der Zeit matschig. Sollte dein Eisbergsalat also nicht mehr knackig, sondern matschig sein, dann ist er überlagert. In diesem Fall entsorgst du diesen alten Eisbergsalat besser.

Wann hat der Eisbergsalat Saison?

Die Saison des Eisbergsalats reicht in Deutschland von Mai bis Oktober. Außerhalb dieser Saison kommt der Eisbergsalat meist aus südeuropäischen Ländern zu uns. In diesem Fall kann es natürlich sein, dass der Eisbergsalat im Supermarkt bereits einige Tage alt ist und daher nicht mehr so lange haltbar ist, wie frischer Eisbergsalat vom Feld.