Chili con Carne haltbar

Wie lange ist Chili con Carne haltbar?

Chili con Carne ist wohl eines der beliebtesten Gerichte aus der Tex-Mex-Küche. Der Ursprung liegt im Süden der Vereinigten Staaten von Amerika und nicht, wie viel vermuten, in Mexiko. Klassische Zutaten von einem Chili con Carne sind Hackfleisch, Kidneybohnen, Zwiebeln, Chilischoten passierte oder stückige Tomaten. Mais ist nur in Deutschland Bestandteil von vielen Chili con Carne Rezepten und sonst eher untypisch. Typischerweise köchelt ein Chili con Carne stundenlang vor sich hin, daher ist es immer etwas schade, wenn man diesen Aufwand für eine einzige Portion betreibt. Daher ist Chili con Carne auch ein typisches Gericht, welches auch mal auf Vorrat gekocht wird. Es stellt sich dann allerdings die Frage, wie lange Chili con Carne haltbar ist.

Chili con Carne sollte man luftdicht verschlossen und gut gekühlt im Kühlschrank aufbewahren. Auf diese Art und Weise ist Chili con Carne noch etwa zwei Tage haltbar. Wesentlich länger ist die Haltbarkeit, wenn man es einfriert.

Wie sollt man Chili con Carne aufbewahren?

Es gibt einige Zutaten im Chili con Carne, welche verderben können. Doch die kritischste Zutat ist natürlich das Hackfleisch. Bedingung dafür, dass man ein Hackfleischgericht überhaupt länger aufbewahren kann ist, dass das Hackfleisch vollständig durchgegart wurde. Wenn dies der Fall ist, dann kann und sollte man Reste im Kühlschrank aufbewahren. Dazu nutzt du am besten einen luftdicht verschließbaren Behälter. In diesem kannst du dein Chili con Carne dann im Kühlschrank kühl und luftdicht aufbewahren.

Wie lange ist Chili con Carne haltbar?

Wie lange ist Chili con Carne haltbar?Gut gekühlt hält sich ein Hackfleischgericht wie Chili con Carne im Kühlschrank etwa zwei Tage. Dies entspricht auch der offiziellen Empfehlung des Bundeszentrums für Ernährung. Man liest im Internet teilweise auch Empfehlungen von drei Tagen. Es kann natürlich sein, dass Chili con Carne nach drei Tagen im Kühlschrank noch gut ist. Das ist nicht ausgeschlossen. Es muss jedoch nicht so sein. Da es sich um ein Hackfleischgericht handelt, würde ich mich daher immer an der Zwei-Tages-Regel orientieren.

Woran merke ich, dass mein Chili con Carne schlecht geworden ist?

In erster Linie merkt man es an einem säuerlichen Geruch und Geschmack. In diesem Fall solltest du die Reste auf jeden Fall entsorgen. Auch andere Veränderungen in Optik, Geschmack oder Geruch deuten darauf hin, dass dein Chili con Carne schlecht geworden ist.

Kann man Chili con Carne einfrieren?

Einfrieren ist bei Chili con Carne die beste Möglichkeit, sich einen möglichst lange haltbaren Vorrat anzulegen. Nimm einfach luftdichte Behälter in der richtigen Portionsgröße und befülle diese. Je nachdem, wie viel Reste du noch hast, befüllst du mehrere Behälter. Auf diese Art und Weise hält sich Chili con Carne locker noch drei Monate im Gefrierfach und du kannst es immer portionsweise auftauen. Da man Chili con Carne meist in einem großen Topf kocht und dort stundenlang köcheln lässt, ist einfrieren auch wirklich eine typische Option.