Feta Schafskaese haltbar

Wie lange ist Feta haltbar?

Der leckere griechische Feta hat in den letzten Jahrzehnten auch die deutschen Supermarktregale erobert. Bereits seit dem Altertum ist der aromatische und intensive Käse in Griechenland bekannt. Heutzutage handelt es sich bei Feta auch tatsächlich um einen in Griechenland produzierten Käse aus Schafs- oder Ziegenmilch, denn der Begriff Feta ist in der EU geschützt. Viele ähnliche Käse werden allerdings ebenfalls in Deutschland verkauft und dann häufig als Balkankäse, Hirtenkäse, Schafskäse oder einfach als Weißkäse verkauft.

Wenn du wissen möchtest, wie lang Feta haltbar ist, dann bist du hier natürlich richtig, denn um diese Frage geht es hier. Dabei stellt sich einerseits die Frage, wie lange Feta und ähnliche Käsesorten in der Salzlake ungeöffnet haltbar sind. Andererseits kann es natürlich immer passieren, dass man ein Stück übrig bleibt. Dann ist die zweite Frage, wie lange Feta geöffnet haltbar ist und was man machen kann, um die Haltbarkeit von geöffnetem Feta zu verlängern.

Wie lange ist Feta ungeöffnet haltbar?

Feta Salat haltbarDas Mindesthaltbarkeitsdatum ist bei verpacktem Feta stets auf der Verpackung aufgedruckt. An diesem Datum solltest du dich orientieren. Unverpackten Feta gibt es praktisch nicht, denn gerade die Salzlake, in welcher er reift und auch verpackt wird, sorgt dafür, dass Feta lange haltbar ist. Ungeöffnet liegt das Mindesthaltbarkeitsdatum von Feta, welchen man im Supermarkt kaufen kann, typischerweise einige Monate in der Zukunft. Das bedeutet, wenn dein Lieblings-Feta mal wieder im Angebot ist, kannst du ruhig ein oder zwei Packungen mehr kaufen, denn so schnell wird Feta ungeöffnet nicht schlecht.

Wie lange ist Feta geöffnet haltbar?

Nachdem der Feta geöffnet wurde, sieht es mit der Haltbarkeit leider schon ganz anders aus. Während der Feta vorher luftdicht verpackt war und in Salzlake geschwommen ist, hat er diesen Schutz jetzt nicht mehr. Ohne Salzlake und mit Kontakt zur Luft verändert sich der Feta leider sehr schnell und verliert an Qualität.

Eine Möglichkeit um angebrochenen Feta länger haltbar zu machen ist, diesen in Öl einzulegen. Dazu eignet sich natürlich am besten Olivenöl mit hoher Qualität. Das ändert aber natürlich den Geschmack und ist auch nicht unbedingt eine preiswerte Möglichkeit. Als Alternative bietet sich noch an, die Reste vom Käse in einem Behälter in Salzlake zu lagern. Dabei sollte der Feta komplett bedeckt sein. Salzlake ist nichts anderes als sehr stark gesalzenes, frisches Wasser. Du kannst auch die Reste aus der Verpackung weiterbenutzen, allerdings werden diese von der Menge her nicht reichen. In beiden Fällen, also egal ob in Salzlake oder in Öl, gehört der Feta natürlich in den Kühlschrank.

Ohne diese Maßnahmen verändert sich der angebrochene Feta im Geschmack leider schon nach einem Tag und sollte spätestens nach wenigen Tagen nicht mehr gegessen werden. Das liegt daran, dass er ohne Salzlake und ohne Öl Kontakt zu Sauerstoff hat. Auf mikrobakterieller Ebene führt das dazu, dass dein Feta verdirbt.

Kann man Feta einfrieren?

Feta ist kein Käse, welcher sich zum Einfrieren eignet, denn Feta ist ein sehr wasserhaltiger Käse. Es bilden sich dann viele Wasserkristalle, welche der Qualität des Fetas erheblich abträglich sind. In Öl einlegen ist definitiv die beste Methode, um Feta haltbar zu machen. Und mit ein paar Kräutern kann man dabei auch noch den Geschmack aufpeppen.