Frikadellen haltbar

Wie lange sind Frikadellen haltbar?

Frikadellen sind in Deutschland auch als Buletten, Bouletten, Fleischpflanzerl oder Fleischküchle bekannt. Es gibt Frikadellen bereits fix und fertig im Supermarkt, aber nach wie vor wollen die meisten ihre Frikadelle doch lieber selbst braten. Typischweise immer in Frikadellen enthalten sind Hackfleisch, Eier und Zwiebeln. Regional unterschiedlich gibt es manchmal noch andere Zutaten wie Brotkrumen. Auch die Gewürzmischung ist regional verschieden und reicht von Salz und Pfeffer über Majoran, Muskat und Knoblauch bis zu Senf, Kümmel und Petersilie.

Wie lange sind Frikadellen aus dem Supermarkt haltbar?

Wie lange sind Frikadellen haltbar?Fertige Frikadellen aus dem Supermarkt sind industriell gefertigt und danach unter Schutzatmosphäre verpackt. Durch industrielle Prozesse ist ein gleichbleibender Standard und die Einhaltung der Kühlkette gesichert. Daher haben nicht angebrochene fertige Frikadellen aus dem Supermarkt auch meist ein sehr weit in der Zukunft liegendes Mindesthaltbarkeitsdatum. Da es sich um Fleisch handelt, sollte man sich aber unbedingt auch an diesem Mindesthaltbarkeitsdatum orientieren und die Frikadellen auf jeden Fall vorher aufbrauchen. Und natürlich ist es wichtig, die Kühlkette einzuhalten. Auch auf dem Transport vom Supermarkt nach Hause.

Wie lange sind Frikadellen aus dem Supermarkt haltbar, nachdem sie geöffnet wurden?

Sobald einmal geöffnet, entweicht natürlich die Schutzatmosphäre. Im Kühlschrank sind die Frikadellen dann trotzdem noch für einige, wenige Tage haltbar.

Wie lange sind selbstgemachte Frikadellen haltbar?

Wenn du deine selbstgemachten Frikadellen vollständig durchgegart hast, dann kannst du die Frikadellen danach auch im Kühlschrank lagern. Dort lagerst du die Frikadellen am besten in einem luftdichten Behälter. Dann sind sie auch noch einige, wenige Tage haltbar. Natürlich verbrauchst du die Frikadellen am besten sehr zeitnah.

Kann Frikadellen einfrieren?

Fertig durchgegarte Frikadellen können eingefroren werden. Dazu verwendet man am besten einen Gefrierbeutel oder eine Gefrierdose. Nach dem Braten lässt man die Frikadellen kurz auskühlen, dann sollte man sie sofort einfrieren. Nach dem Auftauen kann man die Frikadellen dann kalt genießen oder, wenn man möchte, auch kurz anwärmen. Erneutes durchgaren ist nicht notwendig.